Distanzfahrt für Daheimgebliebene

Nach 2020 wo nur die Wettfahrt auf dem Wasser stattfinden konnte, ohne Fest und Rangverkündigung am Abend, und nach 2021 wo die Regatta kurzfristig wegen Hochwasser abgesagt werden musste, fand am letzten Samstag endlich wieder eine «original Distanzfahrt» im Rahmen des Zürichsee Langstrecken Cups statt.

Die Prognosen waren vielversprechend. Sonne, Hitze und Wind!

Am Samstagmittag wurde der Kurs, auf die vorhergesagte Bise, gesetzt. Die Bise konnte sind gegen den Nord-Westwind nicht durchsetzen. Dieser Wind war erstaunlich stabil und mit 2-3 Bf auch genügen stark.

Punkt 14.00 Uhr starteten die 53 teilnehmenden Boote, darunter 7 vom SYH, in Richtung 1. Boje in Erlenbach. Nachher war die zweite Boje in Horgen zu runden und dann zum SYH zurück. Dieser grosse Dreieckskurs war zweimal zu absolvieren. Die stille Wertung nach einer Runde und der Zieleinlauf nach zwei Runden konnte die Wettfahrtleitung vom Land aus, unter der kühlen Trauerweide, durchführen.

Nach 1 ¾ Stunden lief als erstes Boot die Esse 850 von Nicola Fuso und Stephanie Bächtold ein. Herzliche Gratulation ! Etwa 40 Minuten später beendete auch das letzte Boot die Wettfahrt.

Viele Boote nutzten den Wind um zu ihrem Heimathafen zurück zu segeln. Diejenigen die direkt beim SYH anlegten erfrischten sich mit kühlen Getränken, Glaces und einem Schwumm im warmen Zürisee.

Die Auswertungen der Rangliste wurde von Bruno Frank auf seinem Segelschiff in Schweden gemacht. Vielen Dank!

Fürs Nachtessen zuständig war Feinkost Lehmann Herrliberg | Metzgerei & Delikatessen. Es gab verschiedene Salate und Würste, Fleisch, Vegiburger vom Grill. Es schmeckte allen hervorragend. Zum Dessert gab es verschiedene Kuchen, von SYH Mitgliedern gebacken. Vielen Dank für die Bewirtung !

Um 21 Uhr fand die Rangverkündigung statt. Die Sieger der 6 Langstreckenklassen erhielten je 3 Flaschen Wein. Gesponsert vom Herrliberger Weingut Schipf, Weingut SCHIPF, Herrliberg. Vielen Dank dafür!

Die anderen rangierten Boote erhielten als Preise Weingläser oder Bierhumpen.

Einige Verwirrung beim Wettfahrtleiter entstand, da einige Boote in zwei Klassen rangiert waren. Dies konnte jedoch zum Glück während der Rangverkündigung geklärt werden. Vielen Dank Thomas.

Bis spät am lauen Sonntagabend wurde geplaudert und getrunken.

Vielen Dank an alle die am Land beim Aufstellen, an der Bar und bei der Essenausgabe, beim Abräumen und Abwaschen und am Sonntag beim Aufräumen mitgeholfen haben.

Ein grosser Dank gebührt auch Isabel, Franco und Hannes für die grosse Organisation vor und während dem Anlass.

Vielen Dank auch an meine treuen Helferinnen und Helfer bei der Durchführung der Regatta auf dem Wasser und an Land.

Die Ranglisten sind wie immer auf ZSV | ZLC Act.-Ranglisten 2022 abrufbar.